Aktuelle Angebote (Fahrzeuge und Teile) findet Ihr bei:

Ebay Kleinanzeigen

Mobile.de

 

H-Kennzeichen

Leute, wie die Zeit vergeht. Dass der Laden einmal reif für ein H-Kennzeichen werden würde, haben sich die Gründer Kai Johnson und Wulfhardt Berthold sicherlich nicht träumen lassen, als sie 1978 in Lütjenburg den Bikershop eröffneten. Und wie bei jedem guten Oldtimer, hat auch der Bikershop ein paar mal seinen Besitzer und den Stellplatz gewechselt. Über Zwischenstationen in Plön und Preetz zog es ihn 1988 nach Raisdorf (Schwentinental). Mit über 3000 m² Austellungsfläche und einem riesigen Gebrauchtteilelager wurde er zum El Dorado für Biker, Bastler und Motorradenthusiasten.

Schon damals war Arne Jasper mit im Team, der 1999 den Bikershop übernahm und in Raisdorf bis 2012 weiterführte. Dann fiel die Entscheidung, nach Nettelsee umzuziehen und am Konzept zu schrauben.

Es wurde einfach Zeit für eine Generalüberholung, denn die Bikerszene hat sich verändert. Heute sind vor allem Service und Neufahrzeuge gefragt und weniger Gebrauchtteile, die mühsam selbst verbaut werden.

Zwar sind noch abertausende Teile am Lager, aber mit der Konzentration auf Werkstatt, Service, Beratung und Onlinehandel ist der gute alte Bikershop fit für die nächsten 30 Jahre.

Denn die Begeisterung für Motorräder wird nicht abnehmen. Bestes Beispiel ist Arne Jasper selbst. Der KFZ-Meister ist seit 1983 im Bahnsport aktiv. Nach Speedway und Eisspeedway ist er seit 2004 im Gespann unterwegs. Und für den Fall, dass die Knochen irgendwann nicht mehr mitmachen, hat Arne Jasper vorgesorgt. Als Rennleiter und Schiedsrichter wird er dem Motorsport treu bleiben.